Navigation
Malteser Ehrenamt

Trauerarbeit Kinder

Kinder und Jugendliche trauern anders!

Schmerz über den Verlust, Verlassensein und Schuldgefühle äußern sich gerade bei Kindern oder Jugendlichen je nach Reifegrad und Entwicklungsstand sehr unterschiedlich und erfordern von unseren Ehrenamtlichen viel Fingerspitzengefühl und die Bereitschaft sich auf die individuelle (Er-) Lebenswelten einzulassen.

 

 

Ehrenamtliche Aufgaben

Die ehrenamtliche Tätigkeit im Trauerbereich umfasst

  • die individuelle Trauerbegleitung
  • unter anderem Projektarbeit wie z.B. das Projekt „Gib mir ‘n kleines bisschen Sicherheit“, bei dem die Themen Sterben, Tod und Trauer in Schulen und Kindergärten gebracht werden.

Unabhängig von der direkten Begleitung brauchen wir Ihr ehrenamtliches Engagement auch bei der Mitwirkung von z.B.:

  • Informationsveranstaltungen,
  • Informationsständen,
  • In der Bildungsarbeit,
  • Aktivitäten zusammen mit den Trauernden
  • lokalen Projekten
  • allgemeinen organisatorischen Tätigkeiten (z.B. Mitarbeit in der Bibliothek, Einladungen erstellen und versenden, etc.)

Das bieten wir Ihnen

  • ein Aufgabengebiet das Ihren Talenten und Neigungen entspricht
  • Bewegende und bereichernde Begegnungen mit Menschen, die Ihre Hilfe benötigen
  • Eine qualifizierte Ausbildung, die wir Ihnen bescheinigen
  • Fortbildungen, die Sie weiterbringen und Ihnen Sicherheit geben
  • Möglichkeit zu Erfahrungsaustausch und Reflexion
  • eine begleitende Supervision
  • eine nette Gemeinschaft
  • Unterstützung und Hilfe durch hauptamtliche Fachkräfte
  • Umfangreicher Versicherungsschutz bei Ihrem Einsatz

Damit Sie auf diese Aufgabe gut vorbereitet sind, werden Sie von uns, auf unsere Kosten, ausgebildet. Nach der internen Ausbildung schließen Sie sich einer Hospizgruppe/einem Hospizdienst an, die von einem meist hauptamtlichen Koordinator geleitet wird. Dieser stellt für Sie den Kontakt zu einem Menschen/einer Familie her, den/die Sie begleiten werden. Im Rahmen Ihrer Hospizgruppe nehmen Sie regelmäßig an Reflexions- und Fortbildungstreffen teil.


Bei der ersten Kontaktaufnahme führen unsere Hospizmitarbeiterinnen ein ausführliches „Kennenlerngespräch“ mit Ihnen, hier besteht die Möglichkeit sich näher kennenzulernen, erste Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten.
Dieses Gespräch verpflichtet Sie zu nichts!

Ihr Zeitaufwand

Sie bestimmen Ihren persönlichen Zeiteinsatz:
Ihre intensive Vorbereitungszeit umfasst eine Einführung in die ehrenamtliche Tätigkeit bei den Maltesern sowie die Qualifizierung auf Ihre hospizliche Tätigkeit.

Sofern Sie einen sterbenden Menschen begleiten, sollten Sie sich mindestens 1x wöchentlich Zeit für ihn nehmen.
Nach einer Begleitung sind Pausen erwünscht, damit Sie den begleiteten Fall für sich abschließen und sich dem nächsten Menschen widmen können. Begleitungsgruppen treffen sich meist monatlich zur Supervision bzw. zur fallbezogenen Praxisbegleitung, um das Erfahrene mit qualifizierten Fachkräften und in der Gruppe zu reflektieren.


Für die Trauerbegleitung brauchen Sie je nach Verantwortlichkeit eine kleine oder große Basisqualifikation.


Um am Projekt „Gib mir ‘n kleines bisschen Sicherheit“ mitwirken zu können, benötigen Sie Erfahrungen in der Sterbe- und Trauerbegleitung, von der Sie berichten können. Diese Einsätze können sowohl einzelne Unterrichtsstunden, als auch Projekttage/-wochen incl. Vor – und Nachbereitung beinhalten.
Sie bestimmen Ihren persönlichen Zeiteinsatz.

Unsere Erwartungen

Für die Sterbebegleitung und Trauerarbeit brauchen Sie

  • Geduld
  • Einfühlungsvermögen
  • Zuverlässigkeit
  • die Bereitschaft, Leid mitzutragen
  • ein offenes Ohr
  • die Fähigkeit, sich zurücknehmen zu können
  • Authentizität
  • den Mut, sich fremden Menschen zu öffnen
  • emotionale Stabilität
  • die Bereitschaft, sich regelmäßig in der Gruppe zu reflektieren und weiterzubilden
  • Einhaltung der Schweigepflicht

Wenn Sie sich vorstellen können, einen Menschen im Sterben und in der Trauer zu begleiten sowie sich aktiv in unsere Hospizgruppe einbringen möchten, dann freuen wir uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen!

Weitere Informationen

Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax Bank  |  IBAN: DE 1037 0601 2012 0120 0012  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7