Navigation
Malteser Ehrenamt

Schulsanitätsdienst

Im Malteser-Schulsanitätsdienst werden Schülerinnen und Schüler in Erster Hilfe und im Umgang mit hilfsbedürftigen Menschen zu Schulsanitätern ausgebildet. 

Als Schulsanitäter stellen sie, ihrem Alter und Können entsprechend, die Erstversorgung von Mitschülern, Lehrern und anderen an der Schule tätigen Personen sicher.Zu vereinbarten Zeiten (z.B. im Rahmen einer AG) organisieren die Schulsanitäter ihren Dienstplan, unternehmen gemeinschaftliche Aktionen oder bilden sich fort
 
Für den Einsatz an Schulen suchen wir Menschen, die den Schulsanitätsdienst an einer Schule koordinieren und betreuen und die Malteser gegenüber der Schule repräsentieren.

Ehrenamtliche Aufgaben

Als ehrenamtliche/r Koordinator/Koordiantorin im Schulsanitätsdienst organisieren Sie für interessierte Schülerinnen und Schüler die Ausbildung zu Schulsanitätern. Im Anschluss leiten und betreuen Sie diese Gruppe gemeinsam mit einem Lehrer.

Sie unterstützen die Schülerinnen und Schüler dabei, den Schulsanitätsdienst selbstständig zu organisieren und koordinieren Fortbildungs- und weitere Mitmach-Angebote der Malteser.

Der tägliche Dienst wird von den Schülern übernommen. Die Aufsicht erfolgt durch Lehrer der Schule.

 

Das bieten wir Ihnen

  • Bereichernde Begegnungen mit jungen Menschen.
  • Eine qualifizierte Ausbildung, die wir Ihnen bescheinigen (z.B. für Ihren Lebenslauf).
  • Fortbildungen, die Sie weiterbringen und Ihnen Sicherheit geben.
  • Möglichkeit zu Erfahrungsaustausch und Reflexion.
  • Hilfreiche und nützliche Rahmenbedingungen für Ihr Engagement.
  • Unterstützung und Hilfe durch hauptamtliche Fachkräfte.
  • Umfangreicher Versicherungsschutz bei Ihrem Einsatz.

Unterstützt werden Sie vom Leiter Schulsanitätsdienst vor Ort bzw. vom zuständigen Diözesanreferenten, der Sie von Anfang an begleitet und Ihr erster Ansprechpartner ist.

Durch die Ausbildung zum Ausbilder, Malteser-Jugend-Gruppenleiter oder Einsatzsanitäter können Sie sich anderen Gruppen in der Ortsgliederung wie z.B. der Sanitätsgruppe oder der Jugend anschließen sowie in der Ausbildung tätig werden.

Ihr Zeitaufawand

Zunächst besuchen Sie die Einführung für neue Ehrenamtliche. Der Kurs findet an zwei Wochenenden statt (ca.32 Unterrichtsstunden) und beinhaltet auch einen Erste-Hilfe-Kurs.

Für Ihre weitere Einarbeitung sind zwei Wochenenden (inkl. Schulung zu "Schutz vor sexualisierter Gewalt) sowie ca. zwei weitere Einarbeitungstage zu kalkulieren.

In der Regel treffen sich Schulsanitätsdienst-AGs wöchentlich für ca. zwei Stunden. Diese können aber auch durch die örtliche Malteser Jugend oder Malteser-Kollegen aus der Notfallvorsorge mitgestaltet werden, so dass Sie nicht jede Woche an den Treffen teilnehmen müssen.

Die Teilnahme an weiteren Malteser-Aktionen oder an Schulveranstaltungen (z. B. Schulfest) obliegt Ihrer Planung vor Ort. Auf jeden Fall ist es sinnvoll, regelmäßig Kontakt mit den Verantwortlichen der Schule zu pflegen.

 

Unsere Erwartungen

Wenn Sie Schulsanitätsdienst-Koordinator werden möchten, sollten Sie Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben und diesen mit einem offenen Ohr zur Verfügung stehen. Sie sollten Freude daran haben, junge Menschen anzuleiten und mit einer Gruppe zu arbeiten. Außerdem sollten Sie präsentationsfähig, organisationsfähig, verantwortungsbewusst und gewissenhaft sein.

Da die Treffen in den Stundenplan der Kinder integriert sind, ist es wichtig, dass Sie regelmäßig Zeit haben und Ausfälle oder Urlaube mit der Schule bzw. Ihrem Malteser-Ansprechpartner absprechen.

Weitere Informationen

Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax Bank  |  IBAN: DE 1037 0601 2012 0120 0012  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7